Suche

Weinkeller
Rathaus Uhr
Winzer
Rauenberg - Weinstadt

Seiteninhalt

Leben

Abfallverwertung

www.avr-kommunal.de

Der Rhein-Neckar-Kreis erfüllt die Aufgabe der Abfallentsorgung als öffentliche Einrichtung.

Diese Aufgabe umfasst sowohl die Verwertung als auch die Beseitigung von jeglichen Müll und Abfällen.

Mit der organisatorischen Abwicklung hat der Landkreis die AVR Kommunal GmbH beauftragt.

Zu den Leistungen gehören u.a. die Bereitstellung von Abfallgefäßen, ein modernes Abfallsammelsystem mit Abholung der Abfälle am Grundstück sowie die Abholung von Sperrmüll / Altholz und Elektrogeräten / Schrott im 14-täglichen Turnus und die Grünschnittsammlung auf Abruf. Ergänzt wird das Sammelsystem durch die Schadstoffsammlung.

Abfuhrtermine

Die Abfuhrtermine für Rauenberg können Sie unter www.avr-kommunal.de abrufen.

Gleichzeitig haben Sie hier die Möglichkeit sich über die Abfallverwertung, das Abfall ABC und Themen zu häufig gestellten Fragen zu informieren.

Altglas Glascontainer sind aufgestellt im

  • Stadtteil Rotenberg: Weiherstraße
  • Stadtteil Malschenberg: Festplatz

Altkleider Container sind aufgestellt im

  • Stadtteil Rauenberg: Hohenaspen
  • Stadtteil Rotenberg: Mühlhäuser Straße
  • Stadtteil Malschenberg: Festplatz, St.-Wolfgang-Straße

Häckselplatz

Der Häckselplatz an der Malschenberger Straße ist 2016 wie folgt geöffnet:

Januar: 09. und 23.
Februar: 06. und 20.
März: jeden Samstag (außer Sa. 26.03.)

April: 02., 16. und 30.
Mai: 14. und 28.
Juni: 11. und 25.

Juli: 09. und 23.
August: 06. und 20.
September: 03. und 17.

Oktober: jeden Samstag
November: jeden Samstag
Dezember: 03. und 17.

Die Anlieferung kann jeweils von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr erfolgen.

Für die Anlieferung von Hecken- und Baumschnitt aus Privatgrundstücken wird keine Gebühr erhoben.

Ansprechpartner:

Stadt Rauenberg, Bauamt
Wieslocher Straße 21, 69231 Rauenberg
Fon: 06222/619-35
Fax: 06222/619-39
E-Mail schreiben

Wichtiger Hinweis:

Die Anlieferungen sind nach Hecken- und Baumschnitt sowie Blumenresten, Rasenschnitt und sonstigem Gartenabfall zu trennen. Bei einer Vermischung der oben aufgeführten Anlieferungspositionen wird die Entgegennahme verweigert.

Die Anlieferung außerhalb der Öffnungszeiten ist illegale Müllbeseitigung und wird nach den abfallrechtlichen Bestimmungen vom Landratsamt des Rhein-Neckar-Kreises geahndet.

 

Abfallwirtschaft 2008

Niedrigere Gebühren, mehr Leistung

Viel Erfreuliches hält die Abfallsatzung 2008 für die Bürgerinnen und Bürger des Rhein-Neckar-Kreises parat. Je nach Zusammensetzung des einzelnen Haushaltes und nach Tonnennutzung können die an den Kreis zu entrichtenden Gebühren dabei um bis zu 20 Prozent sinken. Das Leistungsangebot der Abfallverwertungsgesellschaft des Rhein-Neckar-Kreises (AVR) wurde zudem deutlich ausgeweitet. Möglich machen dies die weiter optimierten Betriebsabläufe innerhalb der Gesellschaft und vor allem die dank zäher Ver-handlungen mit der Mannheimer Müllverbrennungsanlage erreichte Kostenreduktion.

Das durchschnittliche Vier-Personen-Grundstück hat im Jahr 2007 rund 235 Euro gezahlt, also pro Monat nicht ganz 20 Euro, im kommenden Jahr werden dies knapp 212 Euro und damit 10 Prozent weniger sein. Wird auf diesem Grundstück eine Biotonne genutzt, sinkt die Gebühr bei gleicher Leistung auf 181,65 Euro und damit um 53,60 Euro oder 22,8 Prozent. Selbst wenn nur ein Single auf einem Grundstück wohnt, reduziert sich die Gebühr noch, um knapp sieben Prozent ohne Nutzung der Biotonne, um rund 14 Prozent mit Biotonne.

Für die Grüne Tonne plus werden 2008 keine gesonderte Behältergebühren mehr erhoben, zudem ist das Behältervolumen frei wählbar. Wer also mehr Wertstoffe hat, kann eine größere Tonne nutzen, pro Person steht nun ein Volumen zwischen 40 l bis 80 l je 14-täglicher Abfuhr zur Verfügung. (Nur für Mehrvolumen sowie für die wöchentliche Abfuhr von 4-Rad-Behältern entstehen noch zusätzliche Gebühren).

Eine „Kurzzeittonne“ komplettiert das Angebot. Sie hilft vor allem Vereinen, die nun zu einem günstigen Tarif Abfälle entsorgen können, etwa bei Festen oder Veranstaltungen. Die Behäl-ter sind für kurze Zeiträume bis maximal 14 Tage zu bestellen.

Ab sofort dürfen die Nutzer der Abfallentsorgung bis maximal 4 cbm Sperrmüll und/oder Alt-holz anmelden, das bedeutet pro Abholauftrag eine Verdoppelung der Menge! Wichtig ist, dass der Sperrmüll separat vom Altholz bereitgestellt wird, da durch das getrennte Erfassen das Altholz in einem Biomassekraftwerk zur Energieerzeugung genutzt werden kann. Gleichzeitig wird der Leistungskatalog erweitert, künftig entsorgt die AVR auch Sperrmüll und Altholz aus Haushaltsauflösungen sowie Altholz aus Renovierungsabfällen.

Auch die Abfallsäcke werden billiger, Restmüllsäcke kosten künftig statt 3 Euro auf nur noch 2,75 Euro, die Gebühren für Biomüllsäcke statt 2 Euro noch 1,50 Euro. Die Gebühren für Wertstoffsäcke bleiben unverändert bei 2 Euro pro Stück.

Der Abfall und das liebe Geld - Die Gebühren 2008 für die privaten Haushalte im RNK

Weitere Informationen

Pfandpflicht

Sämtliche Details zur Pfandregelung lesen Sie auf diesen Seiten des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) nach. Verbraucher wie Verkäufer finden Antworten auf Fragen rund um die Verpackung, z.B. ob Dosen nur unbeschädigt zurückgenommen werden.

Weiter zur Homepage "Pfandpflicht"

Das Duale System

In welche Tonne gehört die Alufolie? Wie viel zahlt der Verbraucher für den Grünen Punkt? Wann ist das Infomobil des Dualen Systems bei mir vor Ort? Abfalltrennung: Konzept mit Zukunft oder Sackgasse? Mehr dazu auf den Seiten des Dualen Systems Deutschland.

Weiter zur Homepage "Der Grüne Punkt"

Kontaktdaten/Urheberrecht

Stadt Rauenberg | Wieslocher Straße 21 | 69231 Rauenberg | Fon: 06222/619-0 | Fax: 06222/619-24 | rathaus@rauenberg.de
© 2017 Stadt Rauenberg cm city media GmbH